piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Informatik I - Algorithmen, Komplexität und wissensbasierte Systeme

    Logik für Informatiker

    Titel: Logik für Informatiker
    Typ: Vorlesung mit Übung
    Kürzel / Nr: 10-I-LOG / 121714
    SWS / LP: 2V+2Ü / 5LP
    Dozent: Dietmar Seipel
    Betreuer: Daniel Weidner
    Termine: Vorlesung:
    Donnerstags, 10 bis 12 Uhr, Zuse-Hörsaal
    Übung:
    siehe WueCampus
    Lernplattform: Die Veranstaltung wird mit Hilfe der Lernplattform WueCampus durchgeführt. Bitte registrieren Sie sich hier.
    Prüfungstermine: siehe WueCampus
    Beschreibung

    Die formale Logik ist für die Informatik von fundamentaler Bedeutung und besitzt zahlreiche Anwendungen in Theorie und Praxis. Sie ist Grundlage für die Theoretische Informatik (Berechenbarkeit, Komplexität, Beweise, ...) und Anwendungen u.a. in relationalen und deduktiven Datenbanken, in der Künstlichen Intelligenz und zur Verifikation komplexer Systeme.

    Die Lehrveranstaltung Logik für Informatiker vermittelt die wesentlichen Konzepte und Techniken der Aussagen- und Prädikatenlogik. Im Einzelnen werden folgende Themen behandelt: Syntax und Semantik der Aussagenlogik, Äquivalenzen und Normalformen, Hornformeln, SAT, Resolution, unendliche Formelmengen, Syntax und Semantik der Prädikatenlogik.

    Unterrichtssprache: Deutsch
    Turnus: jedes Wintersemester
    Niveau: Grundständig
    Inhalt: Syntax und Semantik der Aussagenlogik, Äquivalenzen und Normalformen, Hornformeln, SAT, Resolution, unendliche Formelmengen, Syntax und Semantik der Prädikatenlogik.
    Lernergebnisse: Die Studierenden beherrschen folgende Bereiche: Syntax und Semantik der Aussagenlogik, Äquivalenzen und Normalformen, Hornformeln, SAT, Resolution, unendliche Formelmengen, Syntax und Semantik der Prädikatenlogik.